von Admin

Simon Gomm nimmt sein Mandat im Oltner Parlament nicht an

Simon Gomm wird sich vollständig auf die anspruchsvolle Tätigkeit als Kantonsrat konzentrieren und reicht darum sein Mandat im Gemeindeparlament Olten an den 1. Ersatz Florian Eberhard weiter. Für diesen begründeten Entscheid zeigen wir vollstes Verständnis und wir wünschen beiden viel Erfolg!

Weiterlesen …

von Admin

Stellungsnahme zu den sogenannten "schwarzen Listen" im Kanton Solothurn

Wer im Kanton Solothurn dem unteren Mittelstand angehört, leidet unter dem versäumten Begleichen der Prämienschuld anderer Mitbürger*innen.

Weiterlesen …

von Admin

Junge SP gewinnt 2 Sitze im Oltner Gemeindeparlament

Trotz verkleinertem Parlament und einer zusätzlichen Liste schafft es die Junge SP Region Olten, nicht nur ihren Sitz zu halten, sondern ihren Anteil auf 3 Mandate auszubauen. Überzeugend gewählt wurden Luisa Jakob (bisher), Simon Gomm und Corina Bolliger.

Weiterlesen …

von Simon Muster, Co-Präsident

Stellungsnahme zu den «Leitlinien und Schwerpunkte der Kinder-, Jugend- und Familienförderung der Stadt Olten»

Der Stadtrat hat am 10.04.2017 die Dokumentation «Leitlinien und Schwerpunkte der Kinder-, Jugend- und Familienförderung der Stadt Olten» an die Mitglieder des Gemeindeparlaments versendet. Das 12 Seitige Dokument dient als strategisches Konzept für die Zukunft der Jugendarbeit in Olten.

Weiterlesen …

von Simon Muster, Co-Präsident

Medienmitteilung der Jungen SP Region Olten zum Beschluss des Stadtrates für einen Nachtragskredit bezüglich dem Projekt "Neuer Bahnhofsplatz"

In seinem Beschluss vom 20.02.2017 hat der Oltner Stadtrat einen dringlichen Nachtragskredit von 300'000.- für die Projektierungsphase des Projektes „Neuer Bahnhofsplatz“ bewilligt. Das Parlament wurde am 15.3.2017 informiert. Die 300'000.- ergänzen die bereits durch das Gemeindeparlament in den Budgetbeschlüssen von 2009, 2012 und 2013 gesprochenen 550'000.-. Der Stadtrat stützt den Nachtragskredit auf den Artikel 146 Abs. 2 des Gemeindegesetzes, welcher es der Exekutive erlaubt, dringliche Nachtragskredite zu bewilligen, wenn die Mehrausgaben „unvorhersehbar, notwendig und unaufschiebbar“ sind.

Weiterlesen …